Atelier Birgit Sommer
Atelier  Birgit Sommer

Installationen

SubRosa | 2008

 

 

Alpenglühn + Eifelgold – jenseits der Lieblichkeit

Ausstellung in der alten Rewe-Halle Nettersheim | Bild oben Mitte

 

„Sub rosa“  ist ein alter Begriff  für unbedingte  Verschwiegenheit. Dass

Titel und Installation einen Beichtstuhl assoziieren, ist dem katholischen

Betrachter  vertraut;   zwei dafür wesentliche  Elemente finden sich am

traditionellen Platz verortet:

Der Betstuhl des „Sünders“  und der Sitz des „Priesters“.

 

SUB ROSA kippt aber schon beim ersten Anblick die dunkle, flüsternde

Heimlichkeit hinter geschlossenen  Beichtstuhltüren und vorgezogenen

Vorhängen sofort ins Helle:  Hier ist der Zugang  zum  Mysterium von

Schuld und Sühne mit lächelnder Ironie hin zu offener Kommunikation

gewendet. Deren buchstäbliche  „Rahmenbedingungen“  sind klar und

im nahezu - klinisch weiß-  gekachelten einstigen Kühlraum  der Alten

REWE-Halle wirken die Hinweise doppelt – und das in beide Richtungen:

 

So verbindet z.B. ein weißes Telefon aus dem Weit-Oben und Außen die

beiden  virtuellen  Gesprächspartner. 

Im Raum finden sich Reinigungsartikel aller Art und eine zur übergroßen

Pfeilspitze  verkürzten  stufenlosen   „Leiter“  -  Ausschnitt  reinigender Sühnemaßnahmen  „en gros et en détail“  inklusive innerer Ausrichtung…

 

Die samtig - plüschigen  Versatzstücke der  Installation halten die Erin-

nerung  an Dumpfheit und Bedrückung hintergründig wach, wie sie im

katholischen  Raum  durchaus  mitschwingen  könnten;  die Öffnungen

nach allen Seiten befreit diese Erinnerung zu öffentlicher Kommunikation

....mit einem klugen Lächeln.

 

Dr. Elisabeth Geschwind, Kunsthistorikerin im Sept. 2008

 

 

 

Offenes Atelier

 

28.+29. April

11-18 Uhr

Zur Tomberger Mühle 94 Euskirchen-Kuchenheim

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Birgit Sommer